Derbywette eingelöst - danke Hr. Kammeritsch...

Nach 10 Jahren gibt es endlich wieder ein LL-Fußballderby im Bezirk Voitsberg. Streitpunkt um die Vorherrschaft im Kohlenpott oder doch schon in der Lipizzanerheimat? Egal, es geht darum, ob sich der ASK Voitsberg oder der FC Piberstein Lankowitz auf den Fußball-Thron des Bezirkes setzen kann...

06-07-13_piranhas.jpg

Die Derbywette hat es in sich. Da gibt es einen Golfwirt in Maria Lankowitz mit Voitsberger Wohnsitz und natürlich mit ASK-Blut in seinen Adern. Er wettet gegen seinen Ex-Chef und Präsidenten des FC Lankowitz, Hubert Scheer, dass der ASK den FC Lankowitz zuhause schlagen kann.

Der Einsatz: gewinnt Voitsberg, sind die Voitsberger zum Essen im Golfrestaurant in Maria Lankowitz eingeladen, und Präsident Hubert Scheer zahlt das Essen. Gewinnt Lankowitz, gehen die Lankowitzer essen und Michael Kammeritsch löhnt die Speisen. Bei einem Unentschieden gehen beide Mannschaften essen, und zahlen selber... Dabei geht es um 16 Kaderspieler und insgesamt 4 Betreuer also an die 20 Personen.

Da kommt Stimmung auf - wir werden bei der Wett-Einlösung mit Kamera dabei sein.

ERGÄNZUNGSBERICHT - 25. Oktober 2015

Die Wette ist eingelöst. Unsere Jungs haben im Golfrestaurant gut gespeist. Der Michael Kammeritsch hat seine Wettschuld eingelöst, jetzt kehrt für ein paar Monate wieder der Wettfriede ein. Im April in der 21. Runde der LL kommt es dann zum Retourspiel in Lankowitz. Da wird der Michael wohl kaum mehr für eine solche Wette zu haben sein...

Warum? Ganz einfach, die Kräfteverhältnisse sind nun klar - Lankowitz spielt um den Titel, Voitsberg im Mittelfeld. Auf einen Sieg der Voitsberger in Lankowitz zu setzen, wäre vielleicht vermessen...

Erzherzog_Johann_01.jpg